Noch keine Kommentare

Tochtergemeindegründung Stockach 2022

Zuzug Gründungsehepaar: am Sa. 2. Juli um 14 Uhr kommen sie mit dem UmzugsLKW an – Helfer willkommen – bitte dazu im Sekretariat melden.



Gebetserhörung: wir haben für das Gründungsehepaar Holler eine mündliche Zusage für eine passende Wohnung. Gott sei Dank!


Wohnungssuche für Gründerehepaar in Stockach … wer entsprechende Angebote sieht oder von etwas weiß, bitte im Sekretariat melden. Gesucht wird:


Wir werden wieder Mutter!!: Nachdem wir als FeG in unserer gut 60jährigen Geschichte durch Gottes Gnade bereits bei der Entstehung der Gemeinden in Titisee-Neustadt, Radolfzell und Gottmadingen mithelfen durften, wollen wir ab September 22 mit einer Tochtergemeindegründung in Stockach starten. Unsere Gemeindemitgliederversammlung hat Mitte Oktober in großer Einmütigkeit und ohne Gegenstimmen beschlossen, mit Ehepaar Holler als Gemeindegründer dort loszulegen. Wir gehen dies an, wissend, dass wir das nicht tun können, sondern nur Gott – aber im großen Vertrauen, dass Gottes Geist voran geht, am Werk ist und Jesu Herz für Gemeindegründung schlägt. Wir freuen uns über jede Form der Unterstüzung. Insbesondere bitten wir jetzt schon um Gebet für die Region. Zugleich sind wir dankbar, dass dort bereits ein Hauskreis beginnen konnte. Und sehr freuen wir uns über die positiven ersten „Willkommen“-Signale von bestehenden Gtmeinden dort um Stockach und sein Einzugsgebiet.


Update: Im Oktober wurde ohne Gegenstimme die Gründung beschlossen. / Frau Holler hat zwischenzeitlich eine Anstellung in der Region gefunden. / Der Umzug unserer Gemeindegründer ist im Juli geplant. / Im Feb. 22 traf sich das Team mit Hollers um die geistliche Ausrichtung der Gemeinde vorzuberaten – im Mai 22 folgen weitere Treffen. / Spendenkonto eingerichtet – als Unterkonto der FeG Singen … Spendenzweck: „Tochtergemeindegründung Stockach“.


Am 4. 2021 Juli feierten wir einen Gottesdienst unter der Überschrift „Noch einmal Mutter werden: Tochtergemeindegründung Stockach?“

hier der Link https://www.youtube.com/watch?v=x8uLTzwbZ5s, um sich dort die:

Vorstellung des mgl. Gemeindegründers (ab Minute 30)

Vorstellung eines möglichen Teams (ab Minute 38)

Predigt dazu (ab Minute 55)

anzusehen. 

Am 25.7. werden wir in einer Gemeindeversammlung ausführlich über diese Frage beraten.

Beten Sie bitte weiter mit. – Danke!


2021.07.01 Flyer Infoabend

Frage-Gebets-Prozess:

TochterGemeindegründung 2022 in der Region Stockach?

Unsere FeG Singen durfte in ihrer gut 60jährigen Geschichte schon dreimal bei der Gründung neuer Gemeinde mithelfen, sozusagen „Mutter“ werden. Und seit Jahren unterstützen wir eine Gemeindegründung in Ostdeutschland. Aktuel erwägen wir mit jenem Gründungsehepaar nun gemeinsam eine Tochtergemeinde in Stockach. Noch ist dies nur eine mögliche Option für ihren nächsten Dienstort.

Seit April 2021 gibt es ein Team von 15 bis 20 Personen. Sie prüfen gemeinsam und jeder für sich, ob Gott eine Berufung für die Gründung einer Gemeinde ausspricht. In dem Team sind Christen aus den Regionen Stockach, Singen und Großraum Stuttgart.

Das Team traf sich zweimal (überwiegend online), um sich kennenzulernen und gemeinsam Ideen und Träume für eine Gemeindegründung zu spinnen. Der nächste Schritt, um vorwärts zu kommen, ist nun ein reales Treffen. Am ersten Juli-Wochenende kommen wir in Stockach zum gemeinsamen Gebet und Hören auf Gott zusammen. Sie und wir erwarten von Gott klare Wegweisung an diesem Treffen.

Stockach hat mit Umland rund 33.000 Menschen. Davon besuchen nur wenige Menschen eine Gemeinde unserer Prägung. Wir sehen da geistlichen Bedarf. Eine Gemeindegründung würde anfangs besonders in geistliche Gemeinschaft des Teams, persönliche Beziehungen und missionarische Kleingruppen / Wachstumsgruppen investieren.

Das Team würde nicht ohne die bewusste Anbindung an die Muttergemeinde Singen starten. Darum ist es wichtig, dass auch die Mutter die Frage nach ihrer Berufung und Bereitschaft, eine mögliche FeG Stockach zu unterstützen, klärt.

Als Zeichen von Gott erbitten wir vier bis sechs Familien, die sich verbindlich mit engagieren. (Wobei nicht die Anzahl entscheidend ist, sondern wie hingegeben und nachhaltig Christen sich hier engagieren.) Davon sollten mindestens zwei Ehepaare und / oder Familien jünger als 30 Jahre sein. Zudem benötigen die Gründer selbst noch einen passenden Arbeitsplatz (Ärztin) und auch mittragendes Engagement der Muttergemeinde (z.B. personell, betend, finanzierend, usw.).

Wir wollen weiterhin Gott bitten, dass ER Zeichen setzt, wenn er eine Tochtergemeindegründung in Stockach mit uns vorhat. Bis September 2021 streben wir eine Entscheidung an. Bitte beten Sie mit!

Bei Fragen einfach Kontakt aufnehmen mit Pastor Mackfeld oder dem Gründungsehepaar: oeholler@gmx.de. – Danke